Genrich & Werner GmbH & Co. - Steuerberater Wirtschaftsprüfer | Bünde

Kanzlei-Blog

Zinsrückgang bei Festgeld


Copyright:

Schon Ende 2023 waren die Zinsen für längerfristige Sparanlagen gesunken. Laut der Analyse des Vergleichsportals Verivox von rund 800 Banken und Sparkassen sind die Erträge für Anlegerinnen und Anleger seit Jahresbeginn weiter deutlich gesunken. Trotz unverändert hoher Leitzinsen im Euroraum hat sich der Rückgang der Zinsen beschleunigt. Am stärksten war der Rückgang bei Festgeld zu verzeichnen, das Sparer für fünf Jahre angelegen. Im Schnitt bieten bundesweit aktive Banken zum Stichtag 19. Januar dafür 2,81 % Zinsen, zum Jahresanfang waren es noch 3,01 %.
Bei zweijährigen Festgeldern verringerte sich der Durchschnittszins für Sparer von 3,24 % auf 3,09 %. Bei einjährigen Anlagen sanken die Zinsen von 3,27 % auf 3,20 %.
Bei Tagesgeld stellte das Vergleichsportal bislang im Marktschnitt keine sinkenden Zinsen fest.

Wollschläger GbR

Ähnliche Artikel